B¨rger Stiftung Stormarn

12.06.2017

Welch ein Kontrast: „White Picknick“ im Obstgarten der Wassermühle

Erfolgreiche Reihe der „Stormarner Sommerbrise“
Welch ein Kontrast: „White Picknick“ im Obstgarten der Wassermühle

Trittau (mapa). Idyllischer geht es kaum: festlich gedeckte Tische, die sich als lukullischen Anblick wie ein Streifzug durch eine Feinkostabteilung präsentieren. Dazu eine mit nur wenigen Ausnahmen weiß gekleidete, fröhliche Gesellschaft in der traumhaften Kulisse des Obstgartens der Trittauer Wassermühle. Kontrastreich stand das liebevoll angerichtet Kulinarische in seiner Vielfalt dagegen und animierte zum gegenseitigen Probieren.

Es war die Auftaktveranstaltung der zweiten Auflage der „Stormarner Sommerbrise“ mit dem „White Picknick“, diesmal mit der Einladung und Organisation durch die engagierte Trittauer Bürgerstiftung, die für eine besonders festliche Note sorgte. Nicht nur Stühle und Tische mit weißen Tischtüchern standen bereit, auch weiße Rosen und Wiesenblumen dekorierten die Tische, sogar an einer Getränkeauswahl und Snacks durften sich die Besucher zusätzlich zu ihrem Picknick bedienen. Die zu bester Stimmung aufgelegte Gesellschaft kam überwiegend aus Trittau und Umgebung mit vielen bekannten Gesichtern. Wer sich noch nicht zu diesem kulinarischen Treffen aufgerufen fühlte, darf sich schon jetzt auf eine Fortsetzung freuen.

„Durch Zufall haben wir gestern vom 'White Picknick' gelesen und waren sofort begeistert. Schon Obstgarten und Wassermühle strahlen so viel Gemütlichkeit aus, dass wir unbedingt hierher mussten“, schwärmte Carolin Blumtritt, die es sich mit ihrem Mann Tobias und Sohn Benedikt auf einer Decke im Schatten der Bäume mit hübsch angerichtetem Picknick an diesem Sommertag gemütlich gemacht hatte. Als Neu-Ahrensburger genossen die ehemaligen Göttinger diese lauschige Atmosphäre.

Dieser gelungene Anlass brachte beste Laune unter die Besucher, die gesellig beieinander saßen und sich in Gesprächen rege austauschten. Musikalisch mit Hammond-Orgel, Gitarre und Gesang unterhielt mit schwungvoll ausgewählten Titeln Bernd Knispel aus Trittaus Kultband „Bigelos“. Wenn auch etwas zögerlich, wurde sogar getanzt. Ein Anblick, der das traumhafte Ambiente in besonderer Weise herausstellte.

Das kulturelle Programmpotpourri mit dem Zauber der „Stormarner Sommerbrise“ an besonderen Orten geht weiter: Sonntag, 18. Juni um 11 Uhr im Jersbeker Park sowie um 16 Uhr an der Seepromenade am Herrenteich in Reinfeld. Den krönenden Abschluss bildet am Sonnabend, 24. Juni um 18 Uhr ein Tanz-Theater „A Midsummer‘s Fairy Tale“ rund um das Schloss Ahrensburg. Weitere Informationen zur Sommerbrise finden Sie unter www.kultur-stormarn.de.

 

 

 

 

 

 

 

mapaTrittauWhitePicknick01