pexels olya kobruseva 5428829

Was ist eine Bürgerstiftung?

Bürgerschaftliches Engagement ist die Grundlage einer demokratischen Gesellschaft. Sie ist Ausdruck von Solidarität und gesellschaftlicher Verantwortung. In Bürgerstiftungen stiften Menschen einer Stadt, eines Stadtteils oder einer Region gemeinsam, um etwas in ihrem eigenen Umfeld zu bewegen. Auch Zeit und Ideen können und sollen eingebracht werden.

Bürgerstiftungen sind unabhängig, haben einen breiten Stiftungszweck und sind offen für alle. Zumeist werden Bürgerstiftungen gemeinschaftlich von vielen Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Unternehmen, Vereine, Kreditinstitute oder andere Organisationen können sich als Zustifter beteiligen. Wie bei anderen Stiftungen auch, besteht ein elementares Ziel darin, das Stiftungskapital zu vergrößern, um so langfristig wachsende Erträge für gemeinnützige Zwecke einsetzen zu können.

Bürgerstiftungen haben mindestens zwei Organe: Den Vorstand und den Stiftungsrat. Die Bürger-Stiftung Stormarn verfügt darüber hinaus auch über eine operative Geschäftsführung.

Wir sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen

Der Bundesverband Deutscher Stifungen e. V. ist ein Interessenverband der Stiftungen in Deutschland mit Sitz in Berlin. Er vertritt seine Mitglieder gegenüber Öffentlichkeit, Politik und Verwaltung. Wir sind seit unserer Gründung 2007 Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Das Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands vertritt als Projekt des Bundesverbands Deutscher Stiftungen die Interessen der deutschen Bürgerstiftungen gegenüber den Akteuren der Zivilgesellschaft und der Öffentlichkeit. Zusätzlich vergibt es ein Gütesiegel für Bürgerstiftungen, welches die Bürger-Stiftung Stormarn bereits 14 Mal in Folge erhalten hat.